Ring gegen Krebs e.V.
Ring gegen Krebs e.V.

Die Spenden 2017, 2016 und 2015

Oktober 2010: Besuch in München

Am 2.10.2017 besuchte Manuela Klappauf die "Initiative krebskranke Kinder München e.V." und übergab dort einen Scheck in Höhe von 20.000 Euro.

 

Die Münchener Initiative unterstützt krebskranke Kinder, Jugendliche und deren Angehörigen. Das Ziel des Vereins ist es "...betroffene Familien Mut zuzmachen, sie zu stärken und ihnen eine Perspektive zu geben - während der Intensivtherapie, aber auch in den Jahren danach bis zum Berufseinstieg"...

Rechts: Manuela Klappauf, Ring gegen Krebs e.V.

August 2017: Unser Verein übergibt eine Spende in Leipzig

Am 7.8.2017 übergaben Sven Kluth (1.Vorsitzender unseres Vereins) und Ring gegen Krebs-Mitglied Marco Breske eine 15.000 Euro-Spende an die Elterninitiative für krebskranke Kinder Leipzig e.V.
Die Geschäftsführerin des Leipzig Vereins, Birgit Plöttner, betonte die Notwendigkeit der ambulanten Nachsorge, die der Verein auch mit Hilfe unserer Spende ausbauen will.

Foto aus "SACHSEN
SONNTAG" vom 13.8.2017

Foto: J.Wagner
v.l.n.r. Marco Breseke, Birgit Plöttner und Sven Kluth

www.elternhilfe-leipzig.de

Juli 2017: Werbepräsente-Schnäppchenverkauf für unseren Verein.

Es ist immer wieder sehr erfreulich und macht uns glücklich, was sich Menschen einfallen lassen, um unseren Verein mit einer Spende zu bedenken. Die kreativen Mitarbeiter des Marketingbereichs der SIGNAL IDUNA in Dortmund haben Werbepräsente-Restbestände, Muster und vieles mehr zu Gunsten unseres Vereins betriebsintern, also an die Kolleginnen und Kollegen, verkauft. Der Verkauf lief über 3 Tage und erbrachte über 9.000 Euro. Sven Kluth, der 1. Vorsitzende des Ring gegen Krebs freute sich riesig. Sowohl die Organisatoren innerhalb der SIGNAL IDUNA als auch wir, waren vom großartigen Ergebnis überrascht.

 

Wir bedanken uns sehr herzlich für die Spende, für die tolle Idee der Organisatoren und der Marketingleitung sowie bei den Mitarbeitern der SIGNAL IDUNA Versicherungen.

 

Alles musste raus: Krawatten, Feuerzeuge, Farradklingeln, Reflektorstreifen und vieles mehr.

Ahrensburger-Turnier spendet Startgebühr für den Ring gegen Krebs

Es gibt viele Möglichkeiten, unseren Verein mit einer Spende zu bedenken. Am 22.7.2017 fand in Ahrensburg die privat ausgetragene 2. Ahrensburger Meisterschaft im Mah-Jongg (asiatisches Strategiespiel) statt. Der Organisator bat die Teilnahmer die Startgebühr von 10 Euro an den Ring gegen Krebs zu spenden und so haben wir insgesamt 140 € erhalten. Wir bedanken uns sehr. 

Dortmund, Hattingen, Sassendorf

 

SIGNAL IDUNA und Ring gegen Krebs spenden in einer Gemeinschaftsaktion (je 3.500 Euro) 10 Kickertische an Kinderkliniken. So haben die Kinder, die während eines Krankenhausaufenthaltes sonst keine Spielmöglichkeit haben, eine gute Möglichkeit zu spielen. 

Eines der gespendeten Spielgeräte. 2.v.r. SIGNAL IDUNA Vorstandsvorsitzender Ulrich Leitermann               (Foto:SIGNAL IDUNA)

Mainz

 

Die zweite Spende im Jahr 2016 überbrachte Vorstandsmitglied Manuela Klappauf (links im Bild) im November an den "Förderverein Tumor-und Leukämie-kranke Kinder e.V. Mainz.

 

Der Verein will mit unserer Spende das Elternhaus weiter ausbauen und auf der Kinderkrebsstation modernisieren.

 

 

Essen

Der "Ring gegen Krebs " übergibt 20.000 Euro an die "Elternitiative zur Unterstützung krebskranker Kinder in Esse e.V."

v.l.n.r. Ingo Kuhnke, Günther Fischer, Peter Hennig

Am 12.5.2016 haben Ingo Kuhnke und Günter Fischer (Ring gegen Krebs) die Essener Elterninitiative besucht. Sie wurden von Herrn Peter Henning, den 1. Vorsitzenden des Vereins begrüßt.

 

Die Elterninitiative in Essen wurde im Jahr 1983 von betroffenen Eltern, deren Kinder an Krebs erkrankt waren, ins Leben gerufen. Regelmäßige Gesprächsrunden und der gegenseitige Austausch waren vordringliche Anliegen. Diese Stationsarbeit ist auch heute noch der Arbeitsschwerpunkt.

Der zunächst als Selbsthilfegruppe eingetragene Verein hat allmählich eine Ausweitung erfahren. Heute arbeiten Betroffene, Nichtbetroffene, Ehrenamtliche und Hauptamtliche gemeinsam für die Elterninitiative und somit für krebskranke Kinder und deren Eltern.

Im Jahr 1992 richtete der Verein in der Kaulbachstraße 10 das Elternhaus ein. Hier halten sich die Eltern von an Krebs erkrankten und in der Kinderonkologie des Universitätsklinikums Essen behandelten Kindern für Tage aber auch über einen längeren Zeitraum auf. Die Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und der Kinderklinik ist sehr eng. Alle bei Kindern vorkommenden Krebserkrankungen können in der Kinderklinik behandelt werden. Als Besonderheit ist das Retinoblastom (Tumor am hinteren Augapfel) zu erwähnen.

Der Betrieb des Elternhauses wird von zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (teilweise in Teilzeitanstellungen) bewältigt. Pädagogen und Sozialarbeiter stehen den Eltern und den Geschwisterkindern zur Aufarbeitung der mit der besonderen Situation einhergehenden psychischen Anspannung bereit. Auch bei ganz praktischen Alltagskomplikationen (Abwesenheiten von zu Hause, Verhandlungen mit Behörden oder Krankenkassen usw.) wird Beistand geleistet. Pro Jahr zählt man etwa 12.000 Übernachtungen.

 

 

Wilhelmshaven​

Der "Elternverein für krebskranke Kinder Wilhelmshaven-Friesland-Harlingerland e.V." freut sich über unsere Spende von 10.000 Euro

Gabriele Burghardt (3.v.l.) und ihre Vorstandskolleginen im Elternverein mit Heinz D. Swoboda-Kirsch und Jutta Kirsch vom Ring gegen Krebs e.V.

Am 12.12.2015 hat unser Verein in Wilhemshaven eine Spende von 10.000 Euro an den Elternverein in Wilhelmshaven übergeben. Die 1. Vorsitzende, Frau Gabriele Burghardt stellte uns zusammen mit ihren Vorstandskolleginen/-kollegen den Verein und seine vielfältigen Aufgaben vor. Danke an die ehren-amtlichen Vorstandsmitglieder für ihr großes Engagement.

 

Wer mehr über den Verein erfahren möchte:
www.elternverein-krebskranker-kinder.de

Homburg/Saar

Die "Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland e.V." durfte sich am 7.August 2015 über eine Spende in Höhe von 20.000 Euro freuen.

 

Der Vorschlag für diese Einrichtung kam von Frau Sabine Sander, die in Namborn in der Nähe von Homburg eine Haupt-agentur der SIGNAL IDUNA besitzt.  Oberarzt Dr. Thomas Krenn und Prof. Dr. Norbert Graf, Leiter der Klinik für pädiatrische Onkologie und Hämatologie am Universitätsklinikum der Universität des Saarlandes, verhalfen zu einem fundierten Einblick in die Praxis der Kinderkrebsstation. Die 2. Vorsitzende Frau Ina Ruffing (auf dem Bild 2. von rechts) stellte ausführlich die Elterninitiative und ihre Arbeit vor.

Auszug aus der "Saarbrücker Zeitung", die über die Spende unseres Vereins berichtete.

Dr. Thomas Krenn, Oberarzt auf der Kinderkrebsstation der Uniklinik Homburg freute sich über die Spende.

EKKI das Maskottchen der Elterninitiative in Homburg.

Sabine Sander, Hauptagentin der SIGNAL IDUNA aus Namborn im Saarland hatte uns die Einrichtung empfohlen.

Greifswald/Vorpommern

v.l.n.r. Günther Fischer, Angelika Knoll (Vorstandsmitglied), Dagmar Briske (1. Vorsitzende), Sven Kluth

Ring gegen Krebs übergibt einen Spendenscheck (20.000 Euro) an  den „Verein zur Unterstützung krebskranker Kinder und der Krebsforschung im Kindesalter Greifswald/Vorpommern e.V.“

Am 26. Juni 2015 haben Sven Kluth und Günther Fischer mit seiner Frau den Greifswalder Verein besucht. Der 1990 gegründete Verein, der in diesem Jahr 25jähriges Jubiläum feiert, wurde von Ärzten und Krankenschwestern der Kinderkrebsstation der Uniklinik gegründet. Sie erkannten die über die Krankenhausbehandlung hinausgehende notwendige Versorgung der erkrankten Kinder und deren Angehörigen und hatten eine Elterngruppe aufgebaut.

 

Der Verein betreibt ein Elternhaus mit sieben Wohneinheiten. Um näher an der am östlichen Stadtrand von Greifswald gelegenen Uni-Klinik zu sein und damit lange Fahrten zu vermeiden, plant der Verein einen Neubau in der Nähe der Klinik. Die Eröffnung des neuen Elternhauses ist für April/Mail 2016 geplant.

 

http://www.kinderkrebsforschung.de

 

 

Kontakt

Ring gegen Krebs e.V.
Heuweg 3D
21502 Geesthacht

Telefon

040/ 41 24 36 73

 

Email: RinggegenKrebs@
web.de

 

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ring gegen Krebs e.V. Stand 1.2.2018